Dringende ROKPA Projekte: Die Projektpatenschaft für Menschen in Not

Mit der Projektpatenschaft „Was ROKPA am dringendsten benötigt“ setzen Sie sich gezielt für jene Menschen ein, die unmittelbar auf Unterstützung angewiesenen sind. Auf diese Weise gewähren Sie ROKPA die grösstmögliche Flexibilität beim Einsatz Ihrer Spende.

In der ROKPA Gassenküche in Kathmandu, Nepal, werden jeden Tag zirka 600 Mahlzeiten an Bedürftige verteilt. Morgens werden Tee und Brötchen ausgegeben, mittags gibt es Linsensuppe mit Reis, Gemüse und Kartoffeln.

In Simbabwes Hauptstadt Harare vermittelt das ROKPA Drop-In Center, eine Anlaufstelle für armutsbetroffene Menschen, jährlich mehrere hundert Patientinnen und Patienten eine kostenlose medizinische Konsultation. Fast 1'000 Personen werden mit Medikamenten versorgt und viele Bedürftige erhalten weitere Hilfeleistungen, wie etwa Krücken oder Prothesen, die ihnen ihr beschwerliches Leben erleichtern.

Eine Projektpatenschaft bietet Ihnen eine ideale Möglichkeit, sich für Menschen, die Ihnen speziell am Herzen liegen, gezielt und mit geringem administrativem Aufwand zu engagieren.

Jetzt eine Projektpatenschaft übernehmen >

Projektpatenschaft schenken >