Nähend in die Selbständigkeit

Vor Kurzem haben die ersten 10 Studentinnen den Lehrgang „Textilhandwerk“ im neuen ROKPA Berufsbildungszentrum in Nepal erfolgreich abgeschlossen (wir berichteten). Um den Schritt in die Selbständigkeit erfolgreich zu meistern, hat ROKPA den Näherinnen das Startkapital mit sogenannten Mikrokrediten vorfinanziert. Diese Kredite ermöglichen Unabhängigkeit und stärken das Selbstbewusstsein der Frauen, die alle aus schwierigen Familienverhältnissen stammen. Jede Absolventin erhielt eine neue Nähmaschine, Nähutensilien und ein Bügeleisen. Die Ausrüstung wurde den Frauen zusammen mit ihrem Ausbildungs-Zertifikat feierlich in einem Abschiedsfest übergeben. Als eigenständige Unternehmerinnen zahlen die Frauen die Hälfte der Kosten für die Ausrüstung in vertraglich vereinbarten Raten zurück. Ende Januar ist die erste monatliche Rückzahlung von 5.50 Franken pro Frau bereits pünktlich eingetroffen.