Bau neuer Häuser, Reparatur des Kinderhauses

7 women of the ROKPA Women’s Workshop have lost their homes due to the Earthquake.

The ROKPA Children’s Home is being repaired floor by floor.

Durch die Erdbeben haben sieben Frauen des ROKPA Frauenworkshops ihr Zuhause verloren. Sie alle leben nach wie vor auf dem freien ROKPA Grundstück. Während ihrem Aufenthalt in Nepal diskutierte ROKPA Gründerin Lea Wyler mit dem ROKPA Team in Nepal verschiedene Wohnoptionen für die betroffenen Frauen.

Sowohl der Geschäftsführer von ROKPA Nepal als auch weitere ROKPA Angestellte sind ehemalige Strassenkinder, die im ROKPA Kinderhaus aufgewachsen sind. Sie kennen die lokalen Gegebenheiten, die betroffenen Frauen sowie was es bedeutet, auf Hilfe angewiesen zu sein. Sie wissen deshalb auch am besten, welche Hilfe benötigt wird. So wurde beschlossen, dass ROKPA die Frauen finanziell im (Wieder-)Aufbau ihrer Häuser unterstützt.

Das Kinderhaus wird derweil repariert – Stock für Stock. Momentan sind sie am 1. Stock, wo eine ganze Wand herausgebrochen und ersetzt werden muss. Das ganze wird sich noch mehrere Wochen hinziehen. Und das obwohl das Kinderhaus – im Gegensatz zu tausenden anderen Gebäuden in Kathmandu – nur leichte Schäden davongetragen hat.