Bild: Vorstand ROKPA INTERNATIONAL mit Geschäftsleiterin Corinna Biasiutti (2. von links).

Vorstand ROKPA INTERNATIONAL

Lea Wyler (Präsidentin & Mitgründerin)

Mehr über Lea Wyler in ihrer Biographie.

Peter Fanconi (Vize-Präsident)

Als Jurist und CEO einer Vermögensverwaltungsfirma, die sich auf Mikrokredite in Entwicklungs- und Schwellenländer spezialisiert hat, kennt sich Peter Fanconi bestens in der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit aus. Er ist ausserdem Präsident der Graubündner Kantonalbank (GKB) und Vorstandsmitglied verschiedener akademischer und karitativer Institutionen.

Lama Yeshe Losal Rinpoche

Lama Yeshe Losal Rinpoche ist der Bruder von ROKPA Mitgründer Dr. Akong Tulku Rinpoche. Er ist Abt und Retreat-Meister des Klosters Kagyu Samye Ling, verantwortlicher Direktor des Holy Isle Projekts und Vorsitzender der Rokpa Trust UK. Nach einer 12-jährigen Meditations-Klausur wurde Lama Yeshe eine treibende Kraft beim Aufbau des Klosters Kagyu Samye Ling, dem ersten und grössten Tibetisch-buddhistischen Zentrum in Europa. Dr. Akong Tulku Rinpoche's humanitäre Projekte führten dazu, dass er immer mehr Zeit ausserhalb Grossbritanniens verbringen musste, weshalb Lama Yeshe Rinpoche 1995 zum Abt von Samye Ling ernannt wurde. Er ist derzeit verantwortlich für die spirituelle Entfaltung der Mönche und Nonnen - aber auch der Laiengemeinschaft - in Samye Ling sowie der verbundenen Zentren rund um den Globus.

Lama Yeshe Rinpoche reist viel, auf Einladung von Gruppen verschiedenster Herkunft. Er engagiert sich ausserdem stark in den Treffen zwischen den religiösen Führungspersönlichkeiten Schottlands.

2014 wurde Lama Yeshe Rinpoche in den Vorstand von ROKPA INTERNATIONAL gewählt. 

Gelong Thubten

Gelong Thubten hat Englische Literatur an der Universität in Oxford studiert. 1993 wurde er Mönch im Kloster Samye Ling in Schottland. Seit 1997 lehrt er weltweit über Meditation und Buddhistische Philosphie. Er arbeitet ausgiebig mit Firmen und Organisationen zusammen, wo er Mitarbeiter in Stressmanagement-Techniken unterrichtet. Thubten ist derzeit Direktor von Kagyu Samye Dzong in Scarborough, wo er ein Zentrum für Prävention und Behandlung von Stress aufbaut. Insbesondere soll es dort Angebote für Obdachlose und Hilfsbedürftige geben, u.a. durch Stress-Management Kurse für Drogen- und Alkoholabhängige.

Andreas Vollenweider

Mit dem eigenen und unverwechselbaren Sound seiner Harfe erreichte Andreas Vollenweider internationalen Kultstatus. Seine 15 Alben wurden in über 45 Ländern mit Gold- und Platin ausgezeichnet. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt er den Grammy Award (1987), zwei Grammy-Nominationen (2000 und 2007) sowie den World Music Award. Andreas Vollenweider konzertiert regelmässig in den wichtigsten Auditorien der Welt – beispielsweise in New York (Carnegie Hall, Radio City Music Hall), London (Palladium), Los Angeles (Universal Amphitheatre), Sydney (Opera) oder Tokio (NHK). Gemeinsame Projekte verbinden ihn mit Persönlichkeiten wie Luciano Pavarotti, Bobby McFerrin, Carly Simon, Zucchero, Angelo Branduardi oder Hans Zimmer.  Seine Musik bringt eine starke ur-menschliche Sehnsucht nach Frieden zum Ausdruck. Seine Lieder wurden zum Beispiel in Südafrika im Befreiungskampf gegen die Apartheid an den legendären Freiheitsmärschen gesungen.