Grundsätze bei der Projektarbeit

  • Einbezug aller Beteiligten, alle tragen nach ihren Möglichkeiten zum jeweiligen ROKPA Projekt bei
  • Leitung durch lokale Mitarbeiter, was eine starke Akzeptanz und Verankerung der Projekte vor Ort zur Folge hat
  • Betreuung der Projekte durch ROKPA Gründerin Lea Wyler und ihrem Team; damit stellen wir sicher, dass Spendengelder unmittelbar dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden

Die Grundwerte von ROKPA

 

 Schlanke administrative Strukturen

  • Freiwillige Mitarbeiter rund um den Globus - derzeit sind es rund 200
  • Ein grosser Teil der Projektarbeit wird von Lea Wyler, Mitgründerin von ROKPA, ehrenamtlich geleistet
  • Der Anteil der Spendengelder, die direkt armutsbetroffenen Menschen - hauptsächlich Kindern und Jugendlichen - zugute kommen, ist dadurch sehr hoch
  • Die jährliche Überprüfung der ROKPA Jahresrechnung durch externe Revisoren bestätigt den verantwortungsvollen Umgang mit den uns anvertrauten Geldern

Organisation